Die Speiserübe: Ihre Verbündete im Februar

Die Speiserübe gehört zur Familie des Wurzelgemüses und ist für ihren gesundheitlichen Nutzen bekannt.

Es gibt circa 30 Sorten Speiserüben, die man an ihrer unterschiedlichen Form und Farbe erkennt. Zu den bekanntesten zählen die runden Rüben, die weißen Rüben und die Rüben mit violettem Kragen.

Achten Sie darauf, dass die Speiserüben fest sind. Ziehen Sie kleine und mittlere Exemplare den großen vor, denn letztere können holzig sein. Und letztendlich sollten sie weder braune oder schwarze Flecken noch faule Stellen aufweisen.

Ob mild oder pikant, dieses Wurzelgemüse weist eine breite Geschmackspalette auf und lässt sich auf unterschiedlichste Weise zubereiten. Allein, mit anderem Gemüse, in der Suppe, geraspelt oder püriert… Die geschmackliche Abwechslung hängt von Ihrer Entscheidung ab !

---------------------------------------------------

Kommen und kosten Sie unsere Rezepte des Monats

mit „Februaris“-Speiserübe im Restaurant

--------------------------------------------------

  • Ein warmes „Februaris“-Gericht: Stoemp aus Speiserüben, Hackbraten (Schweine- und Kalbfleisch) mit Quinoa, Quinoa, Zwiebel, gehackte Petersilie, Senfsoße, Rapsöl, grobkörniger Senf.
  • Ein kleiner „Februaris“-Salat: Rote Linsen, Bio-Speiserübe, Rapsöl, roter Weinessig, rote Zwiebel.
  • Eine „Februaris“-Suppe: Karotte, Speiserübe, Zwiebel, Apfelkompott.
     

 Entdecken Sie das Video zum Rezept des Monats